Dienstag, 16. November 2010

DXM Ratiopharm Hustenstiller Trip

Nun werde ich meinen ersten Tripbericht schildern.
Das ganze mit Ratiopharm Hustenstiller 15 Stück eingenommen auf 63 KG Körpergewicht.
Bevor ich aber anfing meinen Trip zu machen, nahm ich 2 Tage davor ca. 3 Tabletten um zu wissen ob ich gegen den Wirkstoff Dextromethorphan-Hydrobromid allergisch bin.Um eine Überdosierung relativ sicher zu vermeiden.

Es war ca. 16 Uhr der Tag war frei und ich hatte keine Sachen zu erledigen. Ich öffnete die 15 Tabletten und gab das weiße Pulver auf ein in der hälfte geknicktes Blatt Papier. Neben mir eine Flasche Wasser zum Nachtrinken, denn der Geschmack ist wiederlich.
Ich verspürte beim einnehmen nur das meine Zunge etwas taub war und ich den wiederlichen Geschmack nicht mal mit etwas Cola wegbekam. Ich habe absichtlich vorher nichts gegessen mein Magen war leer, nicht nur um eine bessere Wirkung zu bekommen sondern um später nicht das ganze Essen auszu***, was sich später auch als Vorteil stellte.
Ich saß vor dem PC und schaute mir irgendwelche Videos an. Nach ca. 25 Minuten spürte ich dann den langsamen Wirkungs eintritt. Es war so als ob ich mein Körper leichter Bewegen könnte, ich fühlte mich auch leichter. Aber sonst war alles ganz "normal", ich schaute nun einen Film aufm PC [ Fear and Loathing in Las Vegas]. Nach ca. 45 Minuten, ganauer gesagt als ich aufstand um aufs Klo zu gehen konnte ich die Wirkung viel besser spüren. Ich fühlte mich noch leichter doch das Steuern von Bewegungen viel mir etwas schwerer..außerdem war meine Wahrnehmung ziemlich verändert. Diesen Zustand kann man letzendlich nicht genau beschreiben, jedoch versuche ich es so genau wie möglich; es war als ob mir alles so "gepresst" vorkam  als ob alles ca. 2 mal weniger Platz einnimmt aber doch gleich blieb..wie gesagt man kann es kaum beschreiben..
Die Stimmen/Laute die aus dem Lautsprecher kamen waren anders, es war als ob sie von einem anderen Raum kämen oder man in einem Raum etwas Schall hörte..was aber in Wirklichkeit in war. Mein Gedächtnis war ziemlich weg, ständig vergaß ich was ich machte, jedoch konnte ich mich ohne Probleme auf den Film selbst konzentrieren..jedoch war der Film nur Nebensache.
Als ich rauf zu meinem langen Balkon ging sah ich die ca 30M entfernte Straße, in der immer Autos hin und her fuhren, doch es war eindeutig anders als drinnen, es kam mir vor als ob alles in einer art 2D erschien, d.h in der Nähe war noch alles 3 Demensional aber dort hinten an der Straße ergab sich nur ein 2 Demensionales Bild.. als ob man in ein Bilderbuch schaut und ziemlich realistische Zeichnungen ansieht.
Dann kamm es mein Magen war nur voller Dex und flüssigkeit das erleichterte das Kotz**, erheblich.
Die Wirkung war nicht sehr ahngenehm aber auch nicht dermaßen schlecht..das gehen viel leichter aber das überreden zum gehen war sehr viel schwerer :-D.
Nun setzte ich mich wieder hin, nach einiger Zeit spürte ich kaum noch meine Beine erst als ich sie wieder Bewegte..es war psychedelisch als ich aus dem Fenster auf den Garten schaute; das Bild war wieder 2 Demensional und etwas verschwonnen, allerdings kann man auch dies nicht genau beschreiben, ich stellte mir die Vorrücktesten Sachen darauf vor  außerdem kahm  ich mir in etwa so vor:ihr kennt das bestimmt mal einen Traum in dem ihr geflogen oder irgendwo tief runtergefallen seid, das Gefühl ist sehr realistisch; genauso erging es mir mit Wachen Zustand auf dem Stuhl, es war so als ob sich der Stuhl mit mir vom Boden löste und flog, natürlich hab ich das nicht so gesehen, aber so intensiv gespürt. Die Wirkung klingte nach ca. 1 Stunde ab und war dann nur noch sehr schwach.


In großem und ganzen war ich nicht enttäuscht über die Wirkung von Dex, werde es auch alle paar Monate wieder gerne wiederholen


Kommentare:

  1. Vor 2 Jahren habe ich die gleiche Mischung mit ein paar Freunden eingenommen, war so ziemlich die gleiche Wirkung, man sollte aber aufpassen, wie man auf sowas reagiert, denn ein Freund von mir, kam mit dem ganzen nicht so klar und würde ziemlich "nervös" er konnte also nicht ruhig sitzen bleiben und bildete sich ein, dass irgend ein "Gott" ihn umbringen will. Was die Ursache genau war, warum er solche Wahnvorstellungen hatte wussten wir nicht, ich denke eher, dass er mit der Situation überfordert war und sich eine schlimmere Wirkung einbildete, als sie es in Wirklichkeit war. Für den Anfang sollten Leute mit keiner Erfahrung sich eher denken, dass weniger Mehr ist.

    AntwortenLöschen
  2. Habs vorher ausprbiert. Wirkung setzte nach ca 1 1/2Stunden ein. Wiege 76kg darum hab ich 17 Tabletten Hustenstiller Ratiopharm genommen. Der Flash war 2 Stunden maximal lustig dann musste ich kotzen und hatte auch kein bock mehr auf das gefühl. Nach 4 Stunden setzte ich Opium ein um die Wirkung entgültig verpuffen zu lassen weil es so grausig war. So eine Droge brauch nicht illegal zu werden, das kann man sich doch net ernsthaft regelmäßig pressen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub es mir: Man kann es sich regelmäßig "pressen". Ich habe über einen Monat hinweg mindestens alle 2 Tage DXM und/oder DPH genommen - DXM alleine hat mir nicht gereicht. Danach dann 2 Wochen am Stück. Ich muss aber auch sagen, dass ich den falschen Augenblick gewählt habe, um es zu testen - Gerade von der Uni geflogen und Schluss mit der Freundin... Habe mich für den Monat göttlich gefühlt; Hatte so viele "Erkenntnisse" (war im endeffekt alles nur Mist)... Die optics habe ich auch sehr gefeiert - Es hat mir keine Angst gemacht Menschen oder "Spinnen" zu sehen, da ich mir immernoch klarmachen konnte, dass ich mir das nur zusammenspinne. Habe auch gerne mit Leuten auf der couch geredet, bzw sie gefragt ob sie wirklich da sind... Nach den 2 Wochen Dauerkonsum wollte ich mich dann wohl umbingen. Habe die Dinger an dem letzten Tag wie Bonbons gefressen (DXM und DPH) und dachte mir dann irgendwann "Soll ich noch eine nehmen, oder könnte ich davon sterben.. Ach scheiß drauf, dann stirbst du halt". Dann hatte ich einen Totalabsturz und dachte wirklich ich muss sterben, weil mein Herz irgendwie immer wieder ausgesetzt hat - Laut Pulsmesser war aber alles ok... Weiß bis jetzt nicht wirklich, was passiert ist. Bin auf jeden Fall total ausgeflippt. Danach ging dann lange Zeit nichts mehr.... Also ich rate auf jeden Fall stark von dem Zeug ab, wenn man psychisch etwas labil ist ;).

      Löschen
  3. das zeug is scheiße ich habe 20 tabletten auf 54 kg gefressen und dazu alkohol getrunken ich hab alles vergessen und kann mich an fast nix mehr errinern,, und ich kam mir vor als ob ich in einer anderen welt bin.. und laufen konnte ich auch net wirklich wie eine frischgeborene giraffe habe ich mich bei laufen gefühlt und total blöd war ich im hirn!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merkst du was? 20 tabletten+ alkohol ... das war zuviel :D

      Löschen
    2. vorallem noch mao-hemmer + alkohol :D

      Löschen
  4. Ich bin gestern im Krankenhaus gelandet, nach dem ich die gesamte Pakung gefressen hatte!!!

    Die Hghness die ich empfand war eine Art Mischung aus Gras , Pepp und Lsd.
    Ich habe das Zeug auch um 16 Uhr genommen , jedoch nicht alle Tabletten auf einmal sondern auf eine ganze Stunde hin verteilt.
    Ich hatte vor um 7 zu Hause zu sein. Als ich zu Hause ankam durfte es gut 18.30 Uhr gewesen sein. Da ich die Tableten einseln verschluckt habe und in Abständen von 5-10 min (Absichtlich), spürte ich immer nach den genanten Abständen wie die Tabletten immer tifer klatschten , eine nach der anderen , etwa gegen 8 hatte ich starke Allutinationen , ich hatte das Gefül über Raum und Zeit verloren und auch die Höenwahrnehmung funktionierte nicht mehr richtig.

    Hinzu kam das ich Out of Body Erscheinungen hatte!! Ich habe wirklich mich selbst auf meinem Bett iegen gesehen und konnte währenddessen trotz mehrerer Versuche meine Arme und Beine nicht bewegen , ich spürte sie auch garnicht mehr , ich fühlte mich selbst, nicht mehr mit meinem Körper verbunden und das war ein ziemlich krassen Gefühl.
    Ich habe Rathiopharm Tabletten schon öfters gechluckt aber in Doierungen von 15-16 Tabletten.
    Ich war neugierig auf die Wirkung einer gesamten Packung.

    Es war ein anstrengender Trip, mir sind ziemlich viele Sachen durch den Kopf gegangen, vieles hat Horror und Albtraumssituationen ausgeöst die ich mir nie hätte erwarten können. Das Zeug hat explizit alle meine Ängste rausgesucht und auf den Tisch gestellt.
    Ich fand den Trip i großen und ganzen hilfreich , ich habe viel daraus lernen können und weiss jetzt viele Antworten auf ungeantwortete Fragen!

    Ins Krankenhaus kam ich nur weil mein Vater unerwarten nach Hause gekomen ist und direkt in meinem Zimmer gegangen ist , die Pupillen und mein algemeines "Aussehen" haben für sich gesprochen.

    Noch ein Tipp für alle wagemutigen , das ist nichts für schwache Nerven ! Man kann zwar viel daraus lernen und Scglüsse daaus ziehen aber es ist anstrengend! Die Jenigen die schon so Angst vor früheren Situationen haben oder schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit (Freundin,Ehe , Freunde , Arbeit , etc ) immernoch hinterher weinen sollten sich mental darauf vorbereiten!

    Auch solte man die Hustbstiller schon vorher in 15-16 ner Dosierungen eingenommen haben , zumindestmal 4-5 Mal.
    auch und noch eine letzte Sache , immer ein Telefon parat halten , man ist schneller tot als man denkt , viel wasser trinken und das Wichtigste :

    Das Zeug ist extremst giftig für den Körper selbst , die Tabletten sid nicht nur mit dem Wirkstoff verzehrt , sie haben auch sehr viele andere Stoffe , die aus den Tabletten ware Giftbomben fürs Gehirn werden lassen!!!

    Viel Soaß mein Tripen :)

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmm Krankenhaus?

    Ich habe mir Vorgestern 24.04.2012 ganze 25 Stück eingeschmissen!
    Zuerst holte mich ein Kumpel Morgens um kurz nach 9 ab wir wollte eineige schulen in unserer umgebung "unsicher" machen nundenn ich ging auf die sparkasse habe mir 15€ abgehoben und bin direkt zur apotheke und hab mir 2 packungen dex besorgt "hustenstiller - ratiopharm" im auto gleich 10 stück eingeschmissen und dann ab zur schule nach 1ner stunde sind wir wieder abgehauen und die wirkung setzte langsam ein warmes gefühl und das gefühl der geborgenheit und die probleme sind wie weggeblasen! nundenn habe ich mir 3 weitere eingeschmissen nach 2 stunden waren wir dann auf 15 pillen ich hatte probleme mim pinkel ich stande 5 min vorm klo (mehrmals) und....... NIX -.- naja ich hatte doppeltsicht hab mir i.wie ein holzsplitter eingefangen den ich am nächsten morgen entfernte ich hab mich bewegt wie ein betrunkener und als die wirkung langsam nachlies schaute ich in den spiegel auf der beifahrerseite vom auto und hatte erweiterte pupillen daraufhin viel es mir sehr schwer richtig gedanken zu fassen und zu reden aber ich habe mein kumpel gefragt ob ich mir i.wie deneben benommen habe oder scheiße gebaut habe und er meinte nein alles ok gewesen (da viel mir ein großer stein vom herzen) nach genau 2 stunden habe ich mir 5 weitere reingeschmissen dann waren wir auf 20 dann kurz bevor wir abgehauen waren hab ich mir noch 2 eingeschmissen im großen und ganzen kam es mir vor wie in einer anderen welt und cih bin alleine erstmal auf einem feldweg geblieben und bin hin und her gelaufen weil mein kumpel bei seiner oma essen musste und ich wollte es ihm nicht antuhen das ich total auf dex bei ihm sitze vorallemn nicht bei seiner oma ich hatte gedacht er versteckt mich i.wo bei seiner oma wo ich in ruhe chillen könnte aber das war nix fand ich auch ok! nunja auf dem feldweg kams mir vor wie in einer anderen welt die geräusche von den autos und so nahm ich als "metallisch" war sobal ich um knapp 17:00 Uhr ungefähr nachhause kam habe ich mir 3 weitere eingeschmissen und ich konnte nicht richtig schreiben am pc um 9 Uhr abends hab ich mich dann ins bett gelegt und nach 30 minuten bin ich eingeschlafen danach bin ich um 9 Uhr morgens aufgestanden und war top fit! :)

    AntwortenLöschen
  6. also ich hab bei 55 kilo 15 eingeschmissen und die wirkung war total hart. am anfang gings noch, aber nach ein und halb stunden hatte es dann angefangen und das laufen fiel mir extrem schwer, außerdem hatte ich das gefühl das nichts echt wäre und das das alles nur ein traum wäre. dann gegen so fünf stunden später hatte ich dann halluzinationen es war echt grausig!
    mittendrin war es eigentlich ganz lustig, so ein richtig hart bekifftes gefühl mit alkohol ungefähr, nur ich hatte wahnsinnig angst das meine eltern was merken.. und meine hände haben die ganze zeit gezittert! es war auch so das ich das glas greifen wollte und dachte ich habe es, dabei doch nur in die luft gefasst habe und mehrere versuche gebraucht hab um das alles zu koordinieren..

    ich bin relativ früh schlafen gegangen dann und so gegen zwei uhr morgens aufgewacht und ich war immer noch total high! bei mir hat das bis an den nächsten tag gehalten wo ich immer noch so halb drauf war.. aber insgesamt wars eine einmalige erfahrung :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab mir hier alle Beiträge durchgelesen und muss sagen ihr habt ziemlich viel eingenommen.
    Ich habe voher nie irg.welche Drogen genommen, ausser Alk.
    Vor einem halben Jahr hatte ich es mit 3 Freundinnen über Dex, 2 von ihnen hatten es schon oft gemacht und hatten jedes mal eine andere Wirkung : endweder keine,Juckreiz und Übelkeit oder einfaches Wohlgefühl und lust zum Rennen.
    Wir 4 dachten uns es gemeinsam zu nehmen und haben am Nachmittag 2 Packungen Hustenstiller gekauft. Jede von uns hat gegen 7 Uhr 10 auf einmal genommen und sie hinunter geschluckt. Die 2 die es schon einmal genommen hatten, hatten keine Wirkung den gesamten Abend über.
    Nun zum Trip von meiner besten Freundin und mir. Wie gesagt wir beide habe jeweils 10 genommen und mit Wasser hinunter gespühlt. Sie wiegt 60 ich 80. Zu erst haben wir uns auf eine Wiese gelegt und nur Musik gehört ... nichts geschah doch nur nach 10 Minuten hab ich Kopfschmerzen bekommen. Dann sind wir zum Handelshof gelaufen zu vielen anderen Freunden von uns...es waren so um die 20. Auf dem Weg dort hin musste ich aufeinmal total grinsen,mehr jedoch nicht. Dort angekommen war mir plötzlich als wäre ich betrunken; stark betrunken ( dass war dann grade mal eine halbe stunde nach der Einnahme) und als mir eine Freundin erzählte von ihrem damaligen Juckreiz ,bekamm ich ihn auch. Dann fing sie an über Übelkeit zu sprechen und mir wurde extrem schlecht. Ich hab mich nach 5 Minuten einfach auf den Boden gelegt und alles drehte sich um mich. Innerhalb von ein paar Atemzügen war dann auch schon eine halbe Stunde vorbei und es sollte weiter gehen. Also liefen wir weiter : mir kam es so vor als wäre ich schrecklich langsam gelaufen, die Autos die aber vorbei gefahren sind waren dafür furchtbar schnell und somit zwang ich mir mein weg zu einer Wiese und war mir einig ; wenn ich dort liege will ich einfach nur noch sterben. Es war sehr anstrengent fur mich, der gesamte Abend! Eine Freundin die neben mir lief hatte sich sorgen um mich gemacht und meinte immer wieder fals ich kotzen muss soll ichs sagen. Mir war jedoch überhaupt nicht mehr schlecht und mir war so als sei alles ein Traum den ich selbst lenken konnte und sie sprach immer wieder davon sich zu übergeben und dann beschloss ich in meinem Kopf mich einfach zu übergeben, anscheinend ziemlich lange : mir kam es nur so vor als seien es ein paar sekunden. danach hab ich erst einmal geweint ,wollte immer noch einfach nur sterben. Nach einer Weile wurd es dann besser nach 2 stunden spührte ich nichts mehr. Mein Aussehen fand ich persönlich schrecklich : ich hatte Augenringe,erweiterte Pupillen und viel geplatzte Blutäderchen im Auge. Ich selbst machte mir Angst.
    Nun zu meiner Freundin ( 60 kg ) als ich schon am übergeben war hatte es bei ihr erst angefangen zu wirken und musste ständig lachen, nach 15 Minuten hatte sie Allutinationen : bäume waren Pink und die Wiese kam ihr vor wie ein geschlossener Käfig. Sie lag 2 Stunden nur am Boden und versuchte zu schlafen ; vergebens : auch sie war der Meinung auch nur noch sterben zu wollen. Bei ihr setzte dann auch die Übelkeit ein und sie wollte nur noch dass ich als einzigste bei ihr bin und gestand mir 20 mal "ihre freundschaftliche liebe " zu mir und wie toll ich doch sei. Übergeben hatte sie sich nicht. Sie hatte am Ende der Geschicht 5 Tage lang erweiterte Pillen und 3 Tage lang Allutinationen.

    Jetzt frag ich mich wieso wir beiden so überhaupt garnicht vertragen haben. Sie hat auch noch nie Drogen genommen ; verträgt aber in Sachen Alk. mehr als ich. In ein paar tagen wollen wir es noch einmal versuchen : aber mit weniger Hustenblocker

    AntwortenLöschen
  8. Guten Abend liebe "Stiller",
    ich habe schon einige Trips hintermir und möchte einige Erfahrungen mit euch teilen. ;-)

    Lokation: Ruhiges Zimmer mit stimmulierender Alpha-Wellen Musik
    Personen: (1) Ich: 72kg, gute Konstitution (2) Freund: 85kg, gute Konstitution
    Dosierung: Hustenstiller Ratiopharm - (1) 18 auf einmal (2) 20 auf einmal
    Wichtig: VIEL WASSER!! Starke Dehydrierung!!

    Es war ein ruhiger Abend und man beschloss ein wenig zu stillen, oder wie wir es nennen, zu schlumpfen ( was den Tripgefühl recht gut beschreibt ).
    Wir nahmen es um 18 Uhr ein und warteten auf die Wirkung. Nach ca. einer Stunde setzte langsam nach und nach die Dissoziative Phase ( Lösen von Umgebung und Körper ) ein. Ein unangenehmes Gefühl welches mit starke Trunkenheit, schlechter Koordination, fehlender Tiefenwahrnehmung begleitet wird.
    Nach ca. 2 Stunden, also um 20 Uhr wurde mir schlecht und ich bekam das sogenannte psychodelische Kotzen ( welches jedoch rund 60% der user bekommen ) ein. In dieser Zeit redeten wir wenig und hörten diverse ruhige Musik zur Entspannung. Auf keinen Fall moll oder "deprimusik" hören, da in den meisten Fällen ein Badtrip einsetzt!! Halluzinationen hatten wir während dieser Phase keine.
    Nach ca. 5 Stunden ist die Dissoziative Phase beendet. ( -> Fröhlichkeit, starke Trunkenheit, Entspanntheit, Schlumpfigkeit ;-) )

    Es folgte nun die Assoziative Phase, welche ich gerne als "Denk- und Problemlösphase" bezeichne. In dieser wird einfach ausgedrückt das Gehirn zum Düsenantrieb. Wir untermalten unsere philosophischen Diskussionen und Problemgespräche mit alpha musik, was einen schönen extra boost gibt.
    Diese Phase dauerte 3 Stunden. ( -> Erweiterte Sicht, psychische Hochleistung, Wahrheitszwang )

    Dxm allg sehr gut zum Nachdenken und zur Problemlösung geeignet, da Gedankengänge sehr stark angeregt werden und sich belügen ein Ding der Unmöglichkeit darstellt ( Assoziative Phase , welche nur durch eine solche Überdosierung erreicht werden kann ).
    Als Glücklichmacher sehr gut geeignet, wenn man sich vor allem mit der Natur verbunden fühlen möchte und eine demesntsprechende Lokation zur Verfügung hat. ( Dissoziative Phase, bei mittlerer Überdosierung )

    Dies soll als Anreiz dienen um sich weiter zu informieren, daher fehlen nähere Erleuterung zur eigentlichen Erfahrung, da ich der Meinung bin, dass diese einfach von Mensch zu Mensch unterschiedlich sind.

    Viel Wasser und einen ungefähr geplanten Ablauf mit positiven Gedanken und positiver Musik kann einen schönen Trip verursachen. Eine Garantie gibt es wie bei allen psychodelischen Drogen nie!

    MfG
    euer Schlumpf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gute Beschreibung, ich nehme es nun auch schon das 7 oder 8 mal, und ich muss sagen es ist immer wieder eine sympatische Neue Erfahrung.
      ich habe heute 15 genommen, und c.a 4 J's geraucht & 1 Alster dabei getrunken,...
      die wirkung kam etwas verzögert, aber dann war sie so stark
      dass ich kam sehen konnte und alles ziemlich gedämpft rüberkam.
      die Phasen die du beschrieben hast kann ich nur so wieder geben, jedoch muss ich sagen das ich weniger Halluzinationen habe,... es kommt lediglich rüber wie im Traum mit kissen abgedichtet, ich hatte so nach einer stunde nach der einnahme das dringliche bedürfnis zu Tanzen, was ich vor dem spiegel den auch tat. schon komisch. naya. hab auch um 18 Uhr angefangen, nun ist es 00.29 Uhr und ich komm langsam wieder "runter" werd noch einen rauchen und denn schlafen :)) freut mich das ich nich die einzige bin die ihrem körper soetwas antut

      Löschen
  9. Guten Abend liebe "Stiller",
    ich habe schon einige Trips hintermir und möchte einige Erfahrungen mit euch teilen. ;-)

    Lokation: Ruhiges Zimmer mit stimmulierender Alpha-Wellen Musik
    Personen: (1) Ich: 72kg, gute Konstitution (2) Freund: 85kg, gute Konstitution
    Dosierung: Hustenstiller Ratiopharm - (1) 18 auf einmal (2) 20 auf einmal
    Wichtig: VIEL WASSER!! Starke Dehydrierung!!

    Es war ein ruhiger Abend und man beschloss ein wenig zu stillen, oder wie wir es nennen, zu schlumpfen ( was den Tripgefühl recht gut beschreibt ).
    Wir nahmen es um 18 Uhr ein und warteten auf die Wirkung. Nach ca. einer Stunde setzte langsam nach und nach die Dissoziative Phase ( Lösen von Umgebung und Körper ) ein. Ein unangenehmes Gefühl welches mit starke Trunkenheit, schlechter Koordination, fehlender Tiefenwahrnehmung begleitet wird.
    Nach ca. 2 Stunden, also um 20 Uhr wurde mir schlecht und ich bekam das sogenannte psychodelische Kotzen ( welches jedoch rund 60% der user bekommen ) ein. In dieser Zeit redeten wir wenig und hörten diverse ruhige Musik zur Entspannung. Auf keinen Fall moll oder "deprimusik" hören, da in den meisten Fällen ein Badtrip einsetzt!! Halluzinationen hatten wir während dieser Phase keine.
    Nach ca. 5 Stunden ist die Dissoziative Phase beendet. ( -> Fröhlichkeit, starke Trunkenheit, Entspanntheit, Schlumpfigkeit ;-) )

    Es folgte nun die Assoziative Phase, welche ich gerne als "Denk- und Problemlösphase" bezeichne. In dieser wird einfach ausgedrückt das Gehirn zum Düsenantrieb. Wir untermalten unsere philosophischen Diskussionen und Problemgespräche mit alpha musik, was einen schönen extra boost gibt.
    Diese Phase dauerte 3 Stunden. ( -> Erweiterte Sicht, psychische Hochleistung, Wahrheitszwang )

    Dxm allg sehr gut zum Nachdenken und zur Problemlösung geeignet, da Gedankengänge sehr stark angeregt werden und sich belügen ein Ding der Unmöglichkeit darstellt ( Assoziative Phase , welche nur durch eine solche Überdosierung erreicht werden kann ).
    Als Glücklichmacher sehr gut geeignet, wenn man sich vor allem mit der Natur verbunden fühlen möchte und eine demesntsprechende Lokation zur Verfügung hat. ( Dissoziative Phase, bei mittlerer Überdosierung )

    Dies soll als Anreiz dienen um sich weiter zu informieren, daher fehlen nähere Erleuterung zur eigentlichen Erfahrung, da ich der Meinung bin, dass diese einfach von Mensch zu Mensch unterschiedlich sind.

    Viel Wasser und einen ungefähr geplanten Ablauf mit positiven Gedanken und positiver Musik kann einen schönen Trip verursachen. Eine Garantie gibt es wie bei allen psychodelischen Drogen nie!

    MfG
    euer Schlumpf

    AntwortenLöschen
  10. Moin ihr Dex'er,

    hab Dex jetzt auch schon zich mal genommen, aber jedes mal eine andere Situation und auch unterschiedlich viel.

    Am anfang waren es immer nur 10-15 Kapseln, die mir aber nie ausreichten um dannach sagen zu können "DAS war ein Trip"!
    Um von vorne rein mal gesagt zu haben, ich habe die Kapseln nie geschluckt, ich habe sie geöffnet, das Pulver dann in kleine Taschentücher rein und zu einer "Plompe" gemacht. Aus dem grund, es wirkt 10 mal schneller.
    Als ich das letzte mal Dex zu mir nahm, waren es 30stk aufeinmal.

    Es war gegen 18 Uhr bei einer Freundinn mit noch einer anderen, wir chillten auf dem Bett bis nach ca. 30min meiner Freundinn ihre Schwester rein kam. Das interessierte mich nicht wirklich, ich konzentrierte mich eher auf den Film "Findet Nemo" wo im Fern lief. Als die wirkung anfieng merkte ich schon gar nicht mehr das die Schwester im Raum ist, ich bekamm mega zitterer an meinen Füßen, wurde dann von ihr gefragt ob mir Kalt wäre, Sie wusste nichts von Dex.
    Ich merkte es selber nicht mehr das ich zitterte wie ein aufgespießtes Schwein. Ab da verlor ich total das Zeitgefühl, plötzlich war es dunkel, alles um micht herum kam mir Fremd vor, dann fieng auch meine Freundinn an zu weinen, einfach so. (Sie hatte 10 Intus)
    Ich kam mit der ganzen situation nicht mehr zurecht, ich wurde Paranoid, sah alles mal verschwommen, mal total klar. Als ich mich hinlegte, starrte ich nur auf einen punkt und bin jede (ca) 5 Minute plötzlich aufgestanden und gefragt wo Ich bin und was ich hier mache, ich kam damit einfach nicht klar.

    Das beste kommt zum schluss :

    Nach ca 1,5 std schauten wir erneut Findet Nemo, dieses mal aber nur zu 3. (Meine Freundinn und noch eine Freundinn, beide 10stk Intus)
    Ich lag mit meiner Freundinn normal im Bett, und die andere unten an unseren Füßen, an der Wand, mit dem Laptop auf dem schos.
    Meine Freundinn und Ich konnten nichts weiter machen als auf die Glotze zu schauen. Die andere schrieb mit ihrem Lover in den Sie verknallt war. Da er sie nicht wollte hat sie vom feinsten auf Depri geschoben, hat dauerhaft geweint, die ganze zeit seinen Namen geschriehen etc.
    Durch das Weinen verlief ihre Schminke durch das ganze Gesicht, im Zimmer war kein Licht außer eben der Fern.
    Da begann die eigentliche wirkung. Ich fieng an mir einzubilden das sie ein Teufel wäre, da sie so mega krass geweint hat und manchmal sehr verstört geschaut hat, passte das am Ende sehr gut.
    Ich wollte mich davon nicht beeinflussen lassen und legte mich wieder zu meiner Freundinn. Als die weinente aber durch drehte, bekamm ich die schlimsten Halos die ich je hatte. Sie stürtzte sich aufeinmal auf uns und hatte so ein mega seltsames schreiben, vielleicht hab ich mir das nur eingebildet aber es war für mich bis dahin unbekannt. Sie sah und hörte sich an wie der Teufel, Sie hat nicht nur geschrieben, sie hat auch versucht uns zu beißen.
    Als wir sie zum Schlafen brachten, traten die nächste probleme auf, sie legte sich hin und bekamm nach ca 1-2 Minuten keine luft mehr. Auf der Verpackungsbeilage steht sogar drauf das man bei Überdosis Atemnot bekommen kann. Wir waren kurz davor den Krankenwagen zu rufen, aber es hörte auf..
    Ich legte mich nach ungefähr 4 Stunden dauertrip Schlafen, das gieng allerdings nur weil ich 6 Töpfe gesmoked hab ;)

    Im großen und ganzen, es war ein sehr eleganter Trip, so lang man weiß damit umzugehen, kann ich es nur weiter empfehlen! ;)

    Ach und bevor ich es vergesse,
    ich bin seit langem weder noch mit ihr zusammen, noch mit der anderen befreundet. (das beste kommt zum schluss)

    MfG

    Dexter

    AntwortenLöschen
  11. Nun muss ich aber auch mal meinen Senf loswerden.

    Dex hat mein Leben volkommen verändert. Ich war seit langer Zeit aufgrund meiner Lebenssituation unglücklich und obwohl sie sich zunehmend zum positiven verändern zu schien, warfen mich immer wieder neue Probleme aus der bahn und zogen mich runter. Ich kapselte mich immer mehr von meiner Familie ab und wollte meine Zeit allein verbringen.

    Als ich von DXM hörte wurde ich neugierig. Mich ließ der Gedanke daran einfach nicht mehr los. Ich hatte zuvor weder Interesse noch Erfahrungen was andere Drogen betrifft und war sehr gespannt und aufgeregt als ich es das erste mal probierte. Der Effekt an sich war für mich vorerst ziemlich enttäuschend, ich fühlte mich betrunken, jedoch kontrollierter, irgendwie war alles klarer. Ich bewegte mich auf dem 1. Plateau.

    Die Enttäuschung war am nächsten Tag verflogen und wich einer positiven, fast schon euphorischen Stimmung. Alles war so friedlich und einfach. Ich wusste, dies sind Nachwirkungen der Droge, jedoch klammerte ich mich an dieses positive Gefühl, und behielt es bei. Wochenlang. Es war natürlich nicht das gleiche wie am Tag danach, aber alles in allem war ich wie ausgewechselt.
    Ich näherte mich meiner Familie wieder an, da ich während des Trips darüber nachgedacht habe was schief läuft und wie ich es ändern kann. Mir ist zum ersten mal klargeworden das es ein Fehler war mich so zurückzuziehen und wie sehr ich andere Menschen damit verletzt habe.

    Nun musste ich abwägen, wie ich DXM in Zukunft einsetzten würde, damit ich meine neue positive Einstellung behalte, jedoch nicht abhängig werde und so genau das Gegenteil erreiche. Ich nehme DXM höchstens einmal im Monat, da ich einfach der Meinung bin, mein Denken wird angeregt und ich erreiche andere Sichtweisen auf Probleme, aus welchen Lösungen resultieren.
    Ich sehe kein Problem darin, DXM als Hilfe zur Verbesserung der Lebensqualiät zu nehmen und könnte mir vorstellen, es könnte sogar zur Behandlung von Depression eingesetzt werden.

    Jedoch ist natürlich davon abzuraten den Konsum zu übertreiben und ich möchte hier auch nichts verherrlichen. Nicht bei jedem hat DXM die gleichen Auswirkungen wie bei mir und das Risiko einer Abhängigkeit ist hoch!

    AntwortenLöschen
  12. Also ehrlich gesagt schwer blöd die Kapseln auf zu machen da es die selber Wirkung hat wenn du sie zulässt nur bisschen mehr zeitverzögert. Außerdem das essen vorher hat den Vorteil wenn es fetthaltig ist das es gut mit dem dxm klarkommt da du so keinen Kotzreitz mehr bekommst. Außerdem musst du viel trinken ;)

    AntwortenLöschen
  13. Ihr könnt nicht 60kg wiegen und die gesamte Packung fressen! Ihr solltet euch vorher mal besser informieren, bevor ihr einfach drauf los probiert (und dazu teilweise noch Alkohol sauft), dann ist es kein Wunder, dass ihr kotzt, oder im Krankenhaus landet^^.
    Ich selbst wiege 73kg und würde nie über 15 Kapseln gehen! ;)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo

    Als ich das erste mal dex gefressen habe (mit 53kg,156 cm groß 8 Tabletten) war ich in der Schule mit einer Freundin die die hustenstiller dabei hatte und wir an dem Tag auch noch einen drogenvortrag hatten und das den ganzen Schultag über :D naja Inder Pause haben hat sie sich 10 Stück geschmießrn und ich 8 .. Nach etwas 1 ner Stunde musste ich mich übergeben unzwar auf das übelste ! Meine Freundin hat geweint und wurde so emotional und wir haben uns gesagt das wir uns immer lieben werden und das ich nur noch mit ihr sein möchte .. Ich habe das zeitgefühl verloren ! Mein Papa hat mich abgeholt weil ich habe es nicht mehr ausgehalten diese lehrer die über Medikamenten Missbrauch sprechen mir wurde immer schlechter !! Ich war nicht in der Realität ich hab viel nachgedacht .. Also ih nachhause Gefahren bin kamera mit vor als wurden wir schon 5 Stunden fahren und ich war so müde als wir Zuhause waren Kam es mir vor wie 1 ne Sekunde .. Zuhause ging es mir total Super ich hab chillige Musik gehört und habe mich unter der decke versteckt da ich gedacht habe eine Schwarze Katze wartet über der Decke auf mich aber ich habe dann mit ihr gespielt ich habe sie gestreichelt .. Natürlich alles nur Hallos .. Ich weiß nicht es war auf der einen Seite der horror auf der anderen Seite die pure Entspannung :) ich wurde es bald nochmal machen aber ich weiß nicb ob ich mich das traue

    Ich lese hier 20 - 30 Tabletten die eingeschmießeb werden ich glaube ich wäre da tot wenn ich soviel genommen hatte da ich auch total klein bin wie gesagt 156 cm und 53 kg

    Machst gut und schöne Trips :)

    AntwortenLöschen
  15. wenn ich sowas hier lese, frage ich mich ersthaft, ob ihr nicht behindert seid. eine überdosierung, oder wenn ihr asthma habt (auch ohne es zu wissen), kann mit atemnot bis ersticken enden. abgesehen davon, dass detromethorphan zur seelischen und körperlichen abhängigkeit führen kann...

    ihr könnt nie sicher sein was euer körper bei dieser masiven überdosierung tatsächlich verträgt.

    AntwortenLöschen
  16. Ihr habt doch alle einen an der Waffel. Armes Deutschland.

    AntwortenLöschen
  17. Leute ich hab mal vor das Zeug zu nehmen :D jedoch möchte ich keine Hallus weil das nur schlechte Erfahrungen bei mir waren, sondern nur dieses Entspanntheitsgefühl was man zum Beispiel von Opioden kennt. Wiege 51kg(schilddrüsenunterfunktion ;(() und bin 1,72cm groß, dachte so an 5-7 kapseln oder so, wer kann mich beraten xD??
    MfG Niemand ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiß nicht wie es sich mit einer schilddrüsenunterfunktion verhält aber bei 51 sind 5-7 kapseln eine gute dosis fürs erste mal
      lg

      Löschen
  18. Hat jemand einen tip für mich wieviel ich schlucken soll ? Ich wieg 59 kg und hab eine 10er packung ratiopharm gekauft reicht das um aufs 2. Plateau zu kommen oder soll ich mir lieber noch ne zweite packung holen? In einer tablette sind 22 mg drin Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab 3 0,5 er bier gtrunken, dann 2 kapseln dex aufgemacht und das pulver geschluckt, dann nochma 3 0,5er bier getrunken. als ich mich dann ca. 1,5 stunden nach einnahme der dex zurücklehnte aufm sofa und die augen zumachte gings los. ich kam mir vor als wenn jemand auf start drückt. hallus vom allerfeinsten bei geschlossenen augen. sobald ich die augen auf machte kam mir alles normal vor. augen zu und schon wieder weg, es kam mir vor als wär ich in einem autorennspiel, die umgebung schoss mit einer wahnsinnigen geschwindigkeit an mir vorbei. allerdings war mir trotzdem klar das es vom dex kommt. war auf jedenfall n geiles gefühl.

      Löschen
  19. Also ich finde das krass,wie hier manche Leute einfach mal so 20 stück einwerfen ohne sich Gedanken zu machen/sich zu informieren...ich habe Asthma komme damit aber ziemlich gut klar...also die 9 stück die ich mir beim ersten Mal gegeben habe, haben völlig ausgereicht...(fürs erste Mal^^) Alles in allem sehr schön..auf dem Boden liegend beim Trance hören das lustige Gefühl gehabt am Strand gelegen zu haben und weggespült zu werden..

    Peace

    AntwortenLöschen
  20. Gerade 10 geschluckt. Bin mal gespannt. Da ich normal Drogen und Opiate nehme, hab ich eig kaum Erwartungen an rezeptfreien Kram. Mal sehen.

    AntwortenLöschen
  21. Oha, ist ganz witzig! Dauerte zwar fast 2 Stunden bis es in Gang kam (oder ich habs nicht mitgekriegt, weil stoned), aber jetzt erinnert der Törn bisschen an ne E wenns los geht, nur ohne das Schwitzen. Alles macht mehr Spaß, sieht schöner aus, hört sich schöner an, ganz nice. Übelkeit habe ich auch nicht, vorher einfach ne Pantozol genommen, bin ja ne Schlaue. Und soo viel Lust auf den nächsten Head, also los xD

    AntwortenLöschen
  22. Anonym vom 9 Januar ähnelt diese dinger dem chilligem opiat gefühl? ^^

    AntwortenLöschen
  23. Gott, was ein Kindergarten hier ...
    Viel hilft viel und ich hau mir alles rein was knallt,
    am besten 10 verschiedene Sachen auf einmal bis ich kotze.
    Vollpfosten!

    AntwortenLöschen
  24. Lernt mal lieber für die Schule und kümmert euch um eure Zukunft anstatt euch mit Hustenstiller und diversem anderen Zeug vollzustopfen. Dass eure Eltern sich nicht für euch schämen ist alles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jedem das seine,...
      wenn du in deiner 0 8 15 Welt bleiben willst, bitte.
      Aber lass die anderen doch ruhig über den Teller Rand schauen...
      Probieren geht über studieren,
      man sollte überlegen was man tut, und definitiv NIEMALS mehr als 20 Stk. nehmen, alles andere wäre selbstmord.

      und lass mal die Eltern daraus, ich bin mir sicher deine Eltern schämen sich AUCH OHNE DROGEN GENUG FÜR DICH !

      Löschen
  25. Also ich hab gut gelacht als ich das hier eben alles gelesen habe. Wusste aucch bis vor ein paar stunden noch nicht mit was man sich heut zu tage nen kick verschafft... war zu meiner zeit noch anders und ist lange her. Wenn wir damals davon gewusst hätten..dann wäre das sicher in meiner jugendzeit auch ne option gewesen. Aber bitte übertreibt es nicht und wenn ihr ei mal ne schlechte erfahrung damit hattet dann probiert es bitte auch kein 2.mal. daran erkennt man schon extremes suchtpotenzial..keine experimente leute und immer vorher genuginfos sammeln bevor ihr was neues probiert.

    AntwortenLöschen
  26. ALSO LEUTZ :D
    Hab die Dinger aus neugier mal ausprobiert. Ich bin dann halt richtig nervös in die Aphoteke gegangen und hab mich irgendwie geschämt xD naja also 3,70 bezahlt und 10 Kapseln bekommen. Dann hab ich mit nem DXM Rechner ausgerechnet wieviele ich nehmen sollte bei meinem Körpergewicht (50kg = hat mir nur 3 empfohlen :D) Genommen hab ich es vor der Schule. 4 Kapseln erstma. In der Schule angekommen hab ich bemerkt wie schlecht mir im Magen wurde :D wirklich widerlich xD. Dann nach ca. 1 Stunde hats langsam angefangen zu wirken. Anfangs war das wirklich unangenehm (alles kam mir unrealistisch und langsam vor) aber später wurde es richtig chillig ^^. hab mich einfach nur gut gefühlt und mein Selbstbewusstsein wurde schon stärker erhöht ^^. Dann dachte ich mir halt "haja gebsch dir noch eine ^^" Gedacht, getan. Und ja es war ein guter Schultag (War sogar traurig als die Schule zuende war :D) Zuhause dann Musik gehört, da diese in dem Zustand ja angenehmer wargenommen werden soll = bei mir wars so net. ans 2 Plateau hab ich mich noch net getraut

    Fazit: DXM ist eine "chillige" Droge ^^, aber auf keinen Fall zu vergleichen mit Opiaten bzw. Ampethamine (Diese sind bei weitem besser). Wenn euch mal langweilig ist oder ihr kein Geld für gescheite "Genussmittel" habt holt euch das, ist wirklich zu empfehlen :D. Es wirkt so als ob man anfangs bissl stoned ist ( aber ganz anders irwie :D) und danach wenns richtig ankommt, wie angetrunken ( aber wie gesagt man kann das nicht wirklich zuornden ^^) Wenn ihr aber sehr viele nehmt bekommtihr hallus. NOCHMALS DXM IST CHILLIG UND DIE 3,70 WERT :D

    AntwortenLöschen
  27. Ja also ich hab etwa 3-4 mal Dex geschmissen bis jetzt. Vielleicht auch das letzte mal. Vornherein muss ich sagen, mein Körper reagiert auf nichts so abartig heftig wie auf Dex. Ich hab schon einiges durch aber dieses zunächst harmlos erscheinende Dextrometorphan kann mich wirklich umhauen. Beim ersten Trip war es heftig, ich war dumm genug mit jedes mal nachdem die Wirkung ein bisschen nachgelassen hat noch ein paar Pillen einzuschmeißen, sodass ich im Endeffekt drei Tage dauerdrauf war. Den ersten Trip werde ich nie vergessen. Ich hatte starke Halluzinationen, mein Körper hat sich leicht angefühlt und es war als wäre ich in einer anderen Welt. Schlimm war nur, dass ich nicht mehr schreiben konnte, Konzentration war gleich null, ich war mit mir selbst beschäftigt in meinem Kopf. Der zweite Trip war die Hölle und der letzte nunja, ich musste erbrechen aber immerhin gings mir danach super und mit Alkohol vermischt war es ein sehr schöner Trip. Im endeffekt: Lasst die Finger davon. Es ist vielleicht schön aber es macht soo viel kaputt im Kopf. Schlimmer als manch andere Dinge. :)

    AntwortenLöschen
  28. Hallo
    ich bin 1,58 m gross und wiege 51 kg. ein freund von mir hat mir mal über diesen "kick" erzählt und ich möchte es gerne auch ausprobieren. doch ich habe meine bedenken. ich will nicht abhängig werden oder das etwas schlimmes passiert.
    meine frage ist jetzt ob es schlimm bzw man abhängig wird von einmal nehmen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zu deiner frage du wirst auf keinen fall von einmal abhängig gefährlich ist es ja immer wen ich etwas konsumire natürlich nur alc ;) habe ich immer einen collegen der nüchter ist und auf uns aufpasst und bei jeden "Treffen" weckseln wir den aufpasser

      Löschen
  29. alles kann schlimm enden...........so ist das leben riskieren oder nicht naja.
    gesund ist das zeug nicht aber fragen wie soll ich nehmen oder nicht, da gibt es zum henker keine antwort drauf.
    Abhängig koerperlich macht es nicht, vllt beim 20 mal in kurzen abstaenden. Psychisch ist das verlangen schon größer, da sollte man etwas aufpassen, hab mir das zeug letzes jahr um die 15 mal genommen. Hirnschaeden gibt es bei langzeitkonsum. Hoffe ich konnt dir deine frage etwas beantworten

    AntwortenLöschen
  30. hallo

    ich wiege 63kg,
    zu meinen tripp: 20 kapseln ratiopharm

    es war 21 uhr als ich mir die 20 Kapseln aufgemacht und auf ein Blatt Papier getan habe, davor habe ich viel gegessen, wie auch immer ich schluckte das Pulver mit viel Wasser herunter (sehr widerlicher Geschmack).
    Da ich wusste das die Wirkung nach etwa 1-2 std. eintritt, schaute ich erstmal ein Film an um mich abzulenken, da ich an diesem Tag sehr viel Stress hatte. Nach ca. 45 min wurde es mir plötzlich ziemlich heiß, meine Beine wurden allmählich schwerer und ich hatte keine Lust mich zu bewegen. Es war wie ein Gefühl als ich bekifft wär, alles war lustiger und ich vergas auch den Stress den ich hatte.
    Nach weiteren 20 min kam mir mein Computerbildschirm etwas gruselig vor, denn er sah aus wie in einem schwarz-weiß Film alles war sehr verzehrt, also machte ich den Computer und das Licht aus und lag mich ins Bett.
    Es wurde immer komischer, mein Raum-und Zeitgefühl war verschwunden ich blickte mich in mein Zimmer um und sah überall nur noch Gestalten, Menschen und als ich aus dem Fenster sah spielte sich dort ein Film ab. Diese Menschen und Gestalten fingen an sich zu bewegen und unterhielten sich untereinander, dass machte mir ein bisschen Angst.
    Also verkroch ich mich unter meiner Decke, dort sah ich verschiedene Tiere, die im Wasser schwimmten oder am Land sich bewegten.
    Ich wagte einen kurzen Blick in den Raum und sah wie auf meinen Bett ein Mädchen saß, die sehr gruselig aussah, also versteckte ich mich wieder unter meiner Decke.
    Nach kurzer Zeit musste ich sehr dringend aufs Klo so stand ich mit letzer Kraft auf und bewegte mich zum Lichtschalter. Die Schritte die ich bis dorthin machte kamen mir vor als ob ich mich in einem Sumpf bewegen würde.
    Ich machte das Licht an, als ich mich umguckte kam es mir vor als würde sich mein ganzes Zimmer bewegen, hin und her.
    Den Gang aufs Klo schaffte ich geradeso.
    Jede Minute kam mir vor wie eine Stunde. Der Trip ging etwa 3 Stunden so weiter.

    Also Achtung vor DXM, wer es noch nicht gewohnt ist sollte jedenfalls klein anfangen, den dieser Zustand könnte schnell sehr beängstigend sein und zu einem Horrortrip führen.
    Und deine Eltern sollten schlafen.

    Ich wünsche allen viel Spaß beim Tripen und übertreibt es nicht!!!

    AntwortenLöschen
  31. Penicillin V- ratiopharm 1,5 Mega

    Kicken die????

    AntwortenLöschen
  32. warum macht ihr sowas??Ihr werft euer Leben weg.Meine Tochter hat das gestern gemacht,zum Glück wurde sie gefunden,sonst würde sie heute nicht mehr leben.Nun liegt sie im Krankenhaus.Denkt ihr einmal,nur ein einziges mal drüber nach,was ihr euren Eltern und Freunden antut??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. viele werden es wohl machen weil es legal zu erwerben ist, hab es selbst noch nie gemacht, bin eher zufällig hier gelandet, werd auch nich machen, ich bleib lieber beim altbewährten

      Löschen
  33. Wofür wachsen Pilze, entdeckte Hofmann LSD und Shulgin etliche psychoaktive Wirkstoffe? Warum wird ein offensichtlich vorhandenes menschliches Bedürfnis konsequent tabuisiert und kriminalisiert?

    Anstatt Menschen zu schützen, bereichert Drogenrepression organisierte Kriminalität, FÖRDERT UNSICHERE(N) KONSUM/SUBSTANZEN und verhindert eine offene gesellschaftliche Diskussion über Chancen, Risiken und Nebenwirkungen.

    Was für ein Krampf! Mögen die Verantwortlichen eines Tages zur Besinnung kommen!

    Und bis dahin: Passt bitte gut auf euch auf. Und lest bei Gelegenheit ein Buch über Meditation.

    AntwortenLöschen
  34. Hey Leut,

    ich hatte schlimmen trockenen Husten bzw. Hustenreiz und mir wurde VERSCHRIEBEN (wer schreibt hier, dass es rezeptfrei ist?!), schon nach einer Tablette (nach einer halben Stunde) wurde mir schlecht (Magen-Darm-Reize und Blähungen, Übelkeit, Atemnot und Durchfall)......wie soll man dieses High-Sein erleben, wenn ich schon nach einer Tablette aufm Klo saß und vorne mitm Eimer?????
    Widerlich!!!!! ich hasse Schmerzen!!!
    Nie wieder. Weggeschmissen........

    AntwortenLöschen
  35. LEUTE ! IHR seid ja KRANK!! ich konsumiere dex schon seid c.a 2Jahren. Ich habe schon verschiedene Dosierungen getestet, es in verschiedenen Locations eingenommen und schon sehr verrückte Sachen erlebt ! Ich rate aber JEDEM das nicht nach Körpergewicht auszumachen, sondern nach psychischer Verfassung. Ich bin mittlerweile 18, mit mir selbst nicht immer im reinen und recht Übergewichtig :D An meinen ersten Trip kann ich mich kaum errinern. Hatte erst 7 Pillen Intus und dachte es sei sie beim kiffen: Merke ich nach 15 Minuten nichts wird noch einer geraucht- In diesem Fallr nochmal eine Dosis von 8 Pillen eingeworfen. Ich kam zuhause an mit einer Freundin und quetschte sie über die Wirkung aus. Keine Ahnung worüber wir noch sprachen, jedenfalls durfte ich nicht weg und musste dann den Trip alleine zuhause aus leben..Das sah so aus: Ich saß über einem Wäschekorb, spuckte rein.. Und das ist fast alles was ich noch weiss.. Also: Die Dexperimente :D danach glückten vieeeel besser. Ich nahm 7-8 und wir rauchten kurz vor der Einnahme einem Joint. Das macht das Gefühl des "reinkommens" in den Trip um einiges angenehmer. Weniger Übelkeit, angenehmes Körpergefühl, keine Nervosität. Meine beste Freundin und ich sind seid diesem Dextrip die besten Freunde :D. Wir hatten Erkenntnisse die bis ins unermessliche reichen, durstriffen wunderschöne Welten und magische Tore.. Ich fing irgendwann ein es auch alleine einzunehmen- macht aber zu zweit mehr Spaß. Krassester Dextrip war Ende letzten Jahres. Ich war bei einer Freundin angekommen, auf 7 Dex. Dann nahm ich ständig welche nach bis ich bei 14 oder 15 angelangt war und ich kam nicht wirklich klar. Irgendwann gingen wir nach draussen zu unserer alten Schule und wir urrinierten vor eine der Eingangstüren. Es war ja schliesslich mitten in der Nacht. Dann lag ich auf einer Tischtennisplatte und und eine der Steinsäulen neben mir fing am sich zu drehen und nahm ein pinkes Muster an. Wir gingen zurück in ihre Wohnung und legten uns ins Bett. Der Raum erschien mir schwarz weiss, die Lampe unter der Decke drehte sich, leuchtete von innen in grün und rot. Als meine Freundin sich durch den Raum bewegte schliff sie einen Schleier hinter sich her, es sah aus als könnte ich die "Materie" selbst sehen . Dann war das Licht aus. Ich konnte die Tür sehen die immer größer und dann wirder kleiner wurde.. Das war wirklich krass, weil ich nicht mit solchen Halluzinationen gerechnet hatte. Jedenfalls habe ich es vor einigen Tagen wieder eingenommen als ich auf ein Goa-Festival fuhr. Ich nahm es alleine- denn meine Freunde sind schon einen Tag früher dort amgereist. Als ich aus dem Zug stiegt trank ich erstmal ein Bier- doch nach der Hälfte schmechte es nicht mehr. Dort angekommen war ich verstört, nervös und verschoben, war sehr laut. Ich rate jedem der es nimmt: VOHER ESSEN.. Nichts was schwer im Magen liegt, habt immer Wasser dabei und nehmt Anfangs nicht mehr als 10. Ich wuerde raten erstmal 7 oder 8 zu nehmen und sich auf Gedanken- und Mentalitätsveränderrungen einzustellen. Am besten zu zweit nehmen und sich nichts wichtiges vor nehmen. Einfach Spaß haben und sich selbst nicht verrückt machen wenn es nach ner Stunde nicht wirkt. Kann auch manchmal 2 Stunden dauern^^. Und ich handhabe das so: Einfach alle Pillen auf einmal in den Mund und mit Wasser runterspülen. Wer zu Übelkeit neigt kann nach der Einnahme nich was "frisches" Essen. Zum Beispiel einen Apfel. Finde ich sehr angenehm ;) . Also viel Spaß ;-)

    AntwortenLöschen
  36. Hab die letzten 2 Tage DXM bei Grippe konsumiert und war auch drauf feiern (kein Alk, kein Kiff etc) - ... allerdings in einer Dosierung von jeweils NUR 15-30 mg DXH-Hydrobromid (1-3 Kapseln Wick DayMed) und muss sagen, dass das VÖLLIG ausreicht.

    Wer Bock hat, das in einem sozialen Rahmen oder auf Party zu konsumieren, dem sei wirklich empfohlen, mal ne ganz geringe Dosis auszuprobieren. In diesen Niedrigen Dosierungen ist DXM definitiv mit gutem Ketamin zu vergleichen.

    Aber passt bitte auf, ob es sich um Kombi-Präparate mit Paracetamol (!) handelt, da eine Überdosierung von Paracetamol schwerste Leberschäden bishin zu Leberkoma > Tod verursachen kann. Also die Finger weg von diesen Kombi-Präparaten und einfach mal mit ganz wenig anfangen - dann werdet Ihr feststellen, dass man davon nur sehr wenig braucht.

    Bin übrigens erfahrener User von Psychedelika usw. - man kann mir trauen ;)

    LG und viel Spaß !!!

    Feiert VORSICHTIG !

    AntwortenLöschen
  37. Die Dosis macht´s !

    Hab vor einiger Zeit hin und wieder ein paar Kapseln geschluckt.
    Die beste Wirkung hatte ich, wenn ich zuvor kaum gegessen und keinen Alkohol getrunken hatte.

    Wiege fast 50 und habe immer zwischen 20- 30 Kapseln geschluckt.

    Habe öfters ein schwarzes Männchen im Raum gesehen. Irres Gefühl. Man sieht und hört Dinge, die gar nicht da sind. Laufen unmöglich. Ich krabbelte durch die Wohnung. Plötzlich wird alles so klar im Kopf. Man sprudelt vor Ideen und sieht vieles aus einem anderen Blickwinkel.
    Einmal sah ich meine Familie um mich am Bett versammelt, die weinten, weil ich wohl sterben würde. So kam es mir in diesem Moment eben vor.
    Schlafen war nicht drin. Die ganze Nacht wach im Bett und nachdenklich.
    DXM kann einen Menschen verändern.

    AntwortenLöschen
  38. Und durch diesen Blog wird jeder drauf Aufmerksam und Ratiopharm hat die Dinger vom Markt genommen. Danke.
    Man hätte das auch einfach in eines der Foren schreiben können, welche sich schon Jahrelang damit auseinandersetzen und nich für jedes Kiddie hier lesbar. Dann hätten wir vielleicht alle noch was davon... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verbieten nur weil hier geschrieben wird? Wohl kaum. Eine starke Zielgruppe der Politik war immer die Pharmalobby. Wer war ewig in der Regierung? die FDP! und deren aus sehr vielen Ärzten. Wenn eine Firma schon 150.000€ spendet, hätte sie gern etwas zurück. Wir erinnern uns an die "Mövenpicksteuer" von der FDP.
      Im Vergleich dazu, sollte die Bundesregierung sich eingestehen, dass sie gefailed hat. Man kann Dinge nicht einfach verbieten. Die Probleme sind dann immer noch da, nur eben illegal.
      Sehr anschaulich sieht man eine Analogie zur Prohibition in den USA ab 1919 oder nach dem 1. Opium Krieges:
      Man könnte ja annehmen, dass Leute weniger Alk/Opium konsumiert haben. Es geschah genau das Geteil:
      Es wurde verbboten und war "in" und damit wollten es alle. Auch wird im zweiten Bsp. berichtet, dass es mehr Abhängige gab als vor dem Verbot.
      Alle Nachbarländer haben von Deutschland den Besitz/Erwerb von THC dekrimminalisiert, nur D nicht - es gibt je nach Bundesland unterschiedliche Höchstmengen.
      In Portugal begann man 2006 damit THC zu dekrimminalisieren. Dazu meinte die WHO, dass sich Portugal ein Drogenparadis für Junkiees in Europa erschaffen wird.
      Wenige Jahre später istes dort auch legal möglich harte Drogen zu beziehen.
      Der Vorteil ist, dass man dann diese in Cofe-Shops (oder Apotheken) beziehen kann und zu 100% rein sind. Da ist kein scheiß Streckmittel dabei, was den Profit des Tickers erhöht. Weiterhin kann man das Geld Staat statt in einen Polizeistaat zu stecken, in Aufklärung und Prävention stecken. So in etwa: Wenn du das nimmst,dann könnte das und das passieren.
      Nur schade, dass man nur alle 4 Jahre nach seiner Meinung gefragt wird....

      Löschen
  39. Also ich hab ja auch schon eine packung davon genommen , 2x 10 auf einmal , und mir war nicht schlecht oder sonst was , mich hats nur durch die ganze welt geschoben obwohl ich langsam wie eine schnecke gelaufen bin, zeitgefühl war auch weg , halluzinazionen oder sonst was hatte ich nicht!' Allerdings war mir der dex trip irgentwann zu langweilig also dachte ich mir mischen wir es einfach mal mit emesan ( tabletten gegen übelkeit , flugangst und sowas, sie wirken ähnlich wie lsd aber nicht ganz so ) und dann kams halt dazu das ich durch die stadt gelaufen bin und optiks geschoben hab und dachte ich renn wie eine gestörte , war eigentlich eine ganz witzige geschichte , würds aber niemandem empfehlen der keine erfahrungen mit emesan hat , ansonsten war aber alles recht abgenehm :)

    AntwortenLöschen
  40. solche dottel wie euch sollte man doch vergasen

    AntwortenLöschen
  41. Ihr habt doch alle einen an der Pfanne. Vllt versucht ihr mal was an der realen Welt zu ändern. damit ihr nicht Pillen einwerfen müsst...

    AntwortenLöschen
  42. hatte es gestern ausprobiert auf ner party. hab erstmal nur 4 pillchen a 22mg reinwirkstoff genommen, dann nach 2 stunden nachgelegt, war ein spürrbarer effekt vorhanden, nochmal eine stunde später die letzten 4 rein. dazu ein bier und ein halber cocktail (ging mir beim pogen kaputt ;) und es war top, habe mich wie im weltraum gefühlt :) top sache, billig und dröhnt gut. in richtung optics ging es mit dieser dosis allerdings kaum. von der stärke her ist es schon eher stark.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. noch ein nachtrag zum post 26. okt. 13: insgesamt waren es 10 a 22mg, und ich konnte übergenial tanzen, völlig frei jeglicher hemmung... die mädels sind auf mich abgefahren wie never ever before ;) Aber natürlich ist es längst kein so schöner rauszustand wie pilze, woodrose oder lsd... eher sowas wie 2-CB. Aber man muss öfter mal wasser trinken gehen, man glüht ziemlich...

      Löschen
  43. ihr habt doch alle euer hirn schon weggedext

    AntwortenLöschen
  44. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  45. Hallo, also ich hab mir paar beiträge durchgelesen.. und wie ich mitbekommen habe, habt ihr hustenstiller als droge missbraucht..Ihr habt anstatt paar kapseln gleich 20 oder mehr genommen, um auch mal zu erleben wie es ist "high" zu sein.. Was ich nur erstaunlich finde ist wer kommt auf so eine idee und nimmt hustenstiller damit er high ist, ist den DXM so schlimm? Aber das ist im gegensatz zu Heroin noch gar nichts..

    AntwortenLöschen
  46. Und was ich erstaunlich finde ist... wie können die auch nur so etwas verkaufen? ok es ist nur hustenstiller aber das kaufen mitlerweile schon so viele teenager und schlucken alle kapseln runter um high zu werde, weil sie das auch mal erleben wollen.. aber die leute in der apotheke muss es doch schon längst aufgefallen sein, dass nur teenager kommen und es kaufen weil sie angeich hals schmerzen haben

    AntwortenLöschen